RSS

Zeiss Ikon – Contina

22 Feb

20120222-210255.jpg

Die Zeiss Ikon Contina ist die Weiterentwicklung der Zeiss „Ikonta“, wie sie direkt nach dem zweiten Weltkrieg gebaut wurde. Meine Contina besitzt keinen Balgen mehr, sondern ein fest verbautes Pantar Objektiv mit einer maximalen Blendenöffnung von 2.8. Weiterhin sitzt links über dem Objektiv ein Selen-Belichtungsmesser, der eine Nadel oben auf dem Kopfteil zum Ausschlag bringt. Durch drehen der Objektivringe für Blende und Belichtungszeit muss man nun noch einen kleinen weißen Kreis mit der Nadel in Deckung bringen, um eine passende Kombination für das gemessene Licht zu erhalten. Die Ringe am Objektiv sind mit einander gekoppelt und lassen sich so nur eingeschränkt bewegen.

Das Auslösegeräusch ist ein wahrer Ohrenschmeichler und der solide gefertigte Zentralverschluss verrichtet auch nach inzwischen über 50 Jahren zuverlässig seinen Dienst. Im Gegensatz zu den etwa gleichaltrigen FEDs und Zorkis mit Tuchverschluss ist sie wesentlich weniger anfällig für Verschleiß. Die Contina wurde in unterschiedlichen Ausführungen ab 1954 von Zeiss gebaut.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. Februar 2012 in Arsenal

 

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: